Alexander Späth

Alexander Späth ist Partner am Düsseldorfer Standort von KLEINER Rechtsanwälte. Er verfügt über langjährige Erfahrung und anerkannte Expertise im Bereich der Anmeldung, Durchsetzung und Verteidigung von Marken und Designs. Sein Schwerpunkt liegt in der Prozessführung im Bereich Designrecht sowie der strategischen Beratung großer und internationaler Marken- und Designportfolios. Er vertritt Mandanten vor dem Bundespatentgericht, den Europäischen Gerichten in Luxemburg sowie in Verletzungsverfahren vor den ordentlichen Gerichten.



Alexander Späth publiziert regelmäßig zu den Themen Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht. Er ist zudem Mitglied im Fachausschuss für Designrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), der u.a. im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren fachliche Stellungnahmen erarbeitet.

Kursinhalt: Ziel des Kurses „Designrecht“ ist die Vermittlung eines Überblicks über alle Rechtsthemen, die im Zusammenhang mit Industriedesign relevant werden. Hierzu erhalten die Studierenden einen Überblick über die verschiedenen Schutzmöglichkeiten und wie sich die einzelnen IP-Rechte unterscheiden. Anhand von echten Fällen aus der Praxis wird gemeinsam die Frage erarbeitet, wann eine Verletzung der Rechte vorliegt. Zudem werden ganz praktische Fragen des angestellten und des selbständigen Industriedesigners beantwortet, etwa die Frage nach dem richtigen Honorar, wie verhalte ich mich richtig in der Pitchphase, wie melde ich ein Gewerbe an, trifft mich das Thema Scheinselbständigkeit und vieles mehr.

www.kleiner-law.com